Datenschutz
& Cookie Policy

Dateschutz & Guetzli

Server Raum Tropechopf,
mit unzähligen Gadgets um dir das Erlebnis
auf tropechopf.ch zu versüssen.

Hier der typische User.
Er hängt irgendwo auf dieser Welt.

Dr. Ms. Priyanka Trichy.
Datenschutzbeauftragte des Tropechopfs.

Dateschutz!

Zerscht mal äs grosses Dankeschön a die Europäische Union! So äs Gsetz usarbeite isch
ja voll krass, da händ die ja meh Zyt inveschtiert als mir wo das müend erchläre!

Mir händ absichtlich Tsüritüütsch gwählt, dass die Materie äs
bitz verständlicher überechunt als in Huchtüütsch.

Bitte dä Dateschutz & Cookie Policy nöd under Ihfluss vo Alkohol und andere Droge läse,
suscht wirsch no paranoid. Besser leisch dir ä alti Schallplatte vom Richard Claydermann uf
(sofern si än EU-Kopierschutz hät), trinksch äs Tässeli Grün Tee während du no äs
Kamillebedli für dini Füessli nimmsch.

1. dä Gältigsbereich vo dere Dateschutzerchlärig, das chan ja heiter werde…

(zur allgemeinen Erläuterung, wir machen hier für einmal nicht den Clown, sondern haben die
Datenschutz - Erklärung von diversen Quellen runtergesaugt, ausgewertet und mit ein bisschen
Spass unterlegt, damit diese trockene Angelegenheit runtergeht wie äs Kamillebedli.)

Also, die DSGVO gilt für www.tropechopf.ch und nur für die, wär ja no blöd mer würded die
verlinkte Websites inkl. Dateschutz au no erchläre… vo dene Websites dischtanziere mer eus
klar und dütlich, also nöd vo dä Inhält, dä isch supi, aber vom Dateschutz wo mir nöd au no
wänd uf dene Siite kontrolliere. Sex wie’s well. Uuups, also vo pornografischem Inhalt
dischtanziere mer eus au no grad, usserd vo de Kamasutra Box us Holz wo mer im
Ahgebot händ, wo niemer will, die hät doch tatsächlich än pornografische Ahstrich.

Au gilt dä Shizzle (DSGVO) wie mir mit eunä Personedatä umgönd, falls ihr öppis wänd
bestelle, Fragenä händ, oder eus eifach so äs schöns Weekend per E-Mail wünsched.
Äs Kontaktformular händ mer ja nöd, mer sind ja nöd Tinder.

DSGVO isch kein Schlachtruef vome Curling-Team, sondern isch än vo Dame und Härrä
Politiker in Brüssel i nächtelanger, jahrelanger Arbet ustüftlete Gsetzesentwurf, wo,
oh jemine au no ahgno worde isch, und sit em 25. Mai 2018 sini Gültigkeit i de EU hät.
Euse Bundesrat, will er nöd so guet Hochdütsch schriibe chan, will das irgendwänn kopiere.
Im Herbscht 2018 hocked die zäme, bis äs dänn eus i de Schwiiz an Chrage gaht,
wird’s öppe 2020. Mir, dä Tropechopf sind so frei und offebared dä Dateschutz jetzt
scho im neue EU-Chleid, nöd das es dänn wieder puff gitt.

EU-Datenschutz-Grundverordnung heisst das DSGVO. Mit andere Wort, din Bewährigshälfer,
dä Schwiizer Fiskus, dini Chranke-Kassä, din Schuelschatz vo 1989 und dä Migros
händ immer no all dini Informatione zur volle Verfüägig, aber din Lieblings-Coiffeur
dörf dich nüme mit em Vorname ahsprächä, ebe us Dateschutzgründ.

Janis bei seinem Lieblingscoiffeur in Neu Delhi,
er darf ihn noch mit Vorname ansprechen.

Södeli, 2. Punkt.

Mängisch lüüted eus Lüüt ah, wildfremdi, dänn chas vorcho, dass mir die Nümmerli ufschriibed, falls mer
nomal müesst zrugg lüüte, oder will mer ahand vo de Nummere d’Adrässe usfindig mache chan. Bi “null siebe
nün hät sie gseit Nummere” isch letschteres eher schwierig, also dänn bisch uf dä sichere, annonyme Siite.

Je nach Personedatebearbeitig chan näbscht äm awändbare Schwiizer Rächt (Bundesgesetz über
den Datenschutz (DSG) vom 19. Juni 1992, SR 235.1) au folgendäs, und jetzt chunts, s’Europäische
Dateschutzrächt (Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung)) zur Awändig cho.
Nämli dänn wänn mir s’Verhalte vo dä betroffene Persone, wo sich i de EU befinded beobachted.
Ja, so perfid sind mir und lueged was die Lüüt us de EU so uf eusere gmüetliche, familiäre
Website triibed. (Das wär dänn Art. 3 Abs. 2 lit. b DSGVO) Also Google-Analütics macht das
analysiere, für das sind mir schlicht & eifach z’blöd. Ihr liebe Schwiizer und Liechtasteiner,
au ihr wärded dur dä Google-Analütics-Fleischwolf trülled, nur das ihr das au grad wüssed.

Heja Sverige, Hallo Dütschland, Servus nach Österreich, Ciao Italia usw. Mer liefered sit 2015 nur
no Bstellige i dä Schwiz und Liechtastei. Drum händ mer kei Euro Priise meh agschribe und au
kei Lieferbedingigä is EU-Land, ääätsch!  Suscht würded sich ja die piepen geilen Dütsche Awält
no d’Finger riibe und eus abmahnä. Das händ mer leider zwei Mal erläbt und hät eus
ä stange Gäld koschted. Hoffentlich händ er dä Stutz guet versoffe.

3. jetzt gaht’s um Details, nämli d’Bearbeitig vo dinä personebezogene Date:

Mir verarbeitet die Date will du ja i de Regel als Chund uf eus zue chunsch, drum bruche mer
din Name, mit Vorname und Adrässe, will suscht wür dä Pöschtler dich ja nöd finde, und du
wartisch bis zum St. Nimmerleinstag bis dini Bstellig bi dir achunt. Au dini E-Mail Adrässe
und Telefonnummere isch nöd schlächt, so chönd mir bi evtl. Frage zur Bstellig chundefründlich,
familiär ebe zrugg lüüte und dich persönlich berate, welle Warechorb macht das scho. Au tüend mir
i sältne Fäll mal zrugg lüüte, falls das mit dä Zahlig vo dä Rächnig nöd ä so funktioniert wie vo eus planed.

Äs Chunde Konto cha mer bim Tropechopf nöd eröffne, mir vergäbed kei Chundenummere.
Falls du z.B. Daniela Müller heissisch oder Martin Meier, und vo dene gits vill,
dänn erkäned mir dich a de Adrässe bzw. E-Mail Adrässe.

Auch ein Blasebalg und eine Türklingel
befinden sich im Serverraum.
Die Klingel wird bei Neukunden betätigt.
Der Blasebalg wird Erfolgreich gegen
Spam E-Mails eingesetzt, er hatte auch
schon eine andere Funktion,
siehe ganz weit unten auf dieser Seite.

4. Jetzt gaht’s um fascht s’gliche wie obe, aber dasmal um d’Bearbeitig vo de personebezogene
Datä vo dä Nutzer vo eusere Website, sowohl vo dene wo öppis poschted (chaufed! bi Facebook
heisst’s poste, ohni das öppis poschtis) und au vo de andere wo nur güxled und im Traum nie
drah dänked öppis z’poschte, das chönd Schwiizer si, Senegalese, aber au Polarforscher wo
uf eme Forschigsschiff i de Antarktis mit Internetverbindig sind, und sich eifach köschtlich
ab de Dateschutzerchlärig vom Tropechopf amüsiered, sofern s’dänn das Chuderwälsch verstönd.
(Viellicht händs ja ä Züridütsch-Russisch App debi)

Also, los gaht’s! Wänn du uf eusi Website chunsch, wärded Informatione ime sogenannte Logfile
uf eusem Sörver temporär gspeichered. Euse Sörver tönt echli ego, dä Sörver ghört nöd eus,
dä ghört äs paar Manne in Dietike, und glaub au anere Frau wo d’Adminischtration macht.
Das Team lueged, dass dä Sörver schön küehlt wird usw. meh müend mir da gar nöd wüsse.
(Die Frau vo dä Adminischtration hät sicher au äs Heidegschiss mit däm DSGVO.)

Was mir aber wüssed, und dir müend erchläre isch Folgendes, suscht landed mir in Guantanamo:

Dä Browser vom Ändgrät sändet automatisch Informatione ob du wotsch oder nöd,
usserd du bisch än Siebe-Siech, sprich du bewegsch dich meh im Darknet oder
under dä Bettdecki, und/oder chaufsch dä RUAG alti Waffe ab. Das sind: IP-Adrässe,
Zyt und Datum, URL vo dä ufgrüefte Website, usw. Bi de Cookie Policy und
Google-Analytics erfahrsch meh, das isch vo da us öppe 23 Siite witer unne.

Das Rohr oben rechts bläst Frischluft
in den Serverraum, die Hand rechts hält
den Datenfluss aufrecht. Die barbusige Dame
kontrolliert Inhalte auf ordinäre Ausdrücke usw.
 Konfuzius ganz links ist für Lebensweisheiten
im Serverraum zuständig: “Die Menschen
stolpern nicht über Berge, sondern
über herumliegende Kabel.”

5. eigntlich chönts au no 4. siii. Hoffentlich mache mir da kein Formfähler.
Holy Moly, die dütsche Awält lueged mer jetzt scho uf d’Finger. Also, witer gaht’s mit zittrige Finger.

Bi Kontakt über eusi E-Mail Adrässe gilt Folgendes z’beachte, was ja eigentlich voll logisch isch:
mir verwänded dini freiwillig mitgsändete Kontaktdate, wie Name und E-Mail Adrässe nur zum
Zwäck vo de Beantwortig bzw. Bearbeitig vo dinere Ahfrag. Ohni Grund schribsch ja nöd.
Du schribsch ja au nöd dinere Ex, was häsch no vergässe? söll ich dir das und das no verbibringe.

Und bitte, bitte tuen unbedingt beachte, dass dä Dateustusch per E-Mail nöd sicher isch, äs
chönted dini Ex, Russä oder Polarforscher mitläse, nöd z’vergässe d’Senegalese und vo dene
gits rund 3 Mio. mit emene offene WLAN wo bis nach Spreitebach sänded.

Wänn möchtisch mit eus verschlüssled z’kommuniziere dänn bitte mälde, und mir baued
irgends so än EU-DSGVO konforme, verschlüsslete Date-Kanal Dings-Bums uf.
Die händ sicher no eine us Sowjet Bestand die in Brüssel obe. (Heisst’s Brüssel obe, Bern obe?
Wänn z’Davos wohnsch isch dänn Bärn und Brüssel au obe? Davos isch doch
uf 1500 Meter über Meer.) Oder Fläscheposcht, eifach kein Name nänne, dä chasch ja no morse.

Für die Jüngere under eu, Morse hät nüt mit Masere ztue. Das isch
kei Chrankheit wo dir dä Papä immer verzellt hät, sondern so äs Gheimnisvolls tüüüt, tüt, tüüüt,
ahhh frög doch din Grossvater, mer erchläred ja da scho s’ganze Eländ vo dä Wält.

Offensichtlich zu sehen, die Verbindung ist nicht
verschlüsselt. Und das weisse Netz fängt die
Cookies auf, mehr dazu ca. 78 Seiten weiter unten.

6. Mer händ keis Chunde-Bindigs-Programm, mer gäbed kei Date vo dir an
en andere Dienschtleischter wiiter, so wie z.B. Kunden die diesen Artikel kauften,
kauften auch diesen. Und am Schluss wirsch zuegmülled mit Kamel-Ferie
in Rajasthan, oder Erläbnis-Ferie “seltene Erden abbauen in Afrika.” Nöd bi eus!

7. Mer sind kein Trusted Shop! Somit fallt au dä Hiiwiis wäg, dass d’Trusted Shop
Website dini Date sammled, die choge Glöwn, “lööööse Deinen Gutschein bei einem
unseren Partnern ein, du hast nur noch 1 Minute Zeit!” Mir trusted i eusi eigeni
Chundschaft, dä Chund hät eigentlich nüt z’verlüüre, nur mir, da mir meischtens gäge
Rächnig liefered. (We trust in YOU!) Au d’Bonitätsprüefig vom e potenzielle Chäufer
liit is eusere Hand, und wird nöd an än 3. Inkasso-Gorilla-Prüefer übertreit.

Wänn scho DSGVO dä Chund will schütze, dänn a dere Stell no än hilfriiche Tip an
Ändkonsumänt vom Tropechopf. Du bestellsch gägä Rächnig, zahlsch nöd und
wächslisch innerhalb vo dä Zahligsfrischt inkl. Mahntäg dä Kanton, dänn häsch nüt
z’befürchte. Das nännt mer dänn Cheufer-Schutz! Und ds’Froueli vom Betribigsamt
seit eus dänn am Telefon: Nei, s’tüät mer aubä leid, die Person isch nümme
bi üs gmäuded, u wo sie hizoge isch, isch üs nid bekannt.

8. Zahlig per Kreditcharte oder Debitcharte. Da sind mer fein raus, bi eus chasch nur
im Ladä mit Charte zahle. Online Bestellige chönd zahlt werde, wie obe erwähnt
gägä Rächnig uf dä Poscht oder per E-Banking oder falls dis Konto schlapp isch
au per Gäld im Brief oder aaaachrüche im Lade und bar zahle. Alles scho vorcho.

9. Wie immer erwähnt gäbe mir kei Date vo dir a 3. wiiter, weder für Remarketing,
Direktmarketing, Targeting, Online-Paymentservices, Dienstleister für d’Adrässufbereitig,
Suchmaschinenbetriiber, Zertifizierungsdienscht, no a d’Härsteller vo eusne schöne
Sache, Distributore und Logistikpartner (das wär d’Poscht, und dänne gäbä mer nüt
wiiter, dä letscht Werbe-Chugelschriiber händ mer 2009 becho) Wobi dis Päckli wird ja
irgendwo vo de Poscht scannt, was mit dene Date passiert, da muesch d’Poscht fröge.
Wänn äs E-Mail im Zämehang mit em Tropechopf bechunsch, dänn isch äs vo eus.
Mir verschicked max. 8 Rundschriibe pro Jahr, wo du jederzyt chasch abbstelle.
Anderi Bude schicked dir ja scho 8 Mails pro Wuche.

Beim Tropechopf werden nur
Tintenfische fotografiert, und
die geben meistens ihre Einwilligung.

10. Du häsch s’Rächt all gsammlete Date vo dir zbecho. (Art. 8 DSG).
Was mir demit mached usw.

Wie lang tüend mir dini Date speichere, nämed mer die us puurer langwili usdruckt mit hei
und falted Papierflüüger, tunked sie im Chäsfondue, tüend sie wieder entfalte und
nämed sie wieder zrugg is Büro? Das chunt sehr sältä vor, mer schriibed lieber
d’Dateschutzbedingige is Reine. Aber ebe drum büütet s’neue DSGVO Gsetz,
dass mir dini Datä offeleget, gegäbäfalls sogar verbränned, aber nur dänn wänn mir
in Wald gönd go brötle, dehei wär das us füürpolizeiliche Gründ ä chli problematisch.
Aber zur Füürpolizei seit DSGVO leider nüt, au zum Fondue git’s us Brüssel no kei helvetischi Regelig.

Das mysteriöse Brett im Serverraum. Das ist ein
Kundengeschenk zum 15 jährigen Tropechopf
Jubiläum 2011. Es sind diverse Bauteile eines
Klaviers welche nun den Datenfluss mitsteuern.

Jetzt chämt dä 11. Punkt, aber wäge formal bedingte evtl. Formfähler…

…usnahmswiis mal dä ganz Shizzle in Huchdütsch, damit mir ja nöd ä Abmahnigswällä
us Dütschland bechömed. Nachdäm Absatz gats wiiter in Chuderwälsch.

Sie haben das Recht, alle über Sie in unserer Datensammlung vorhandenen Daten Auskunft zu
verlangen (Art. 8 DSG). Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke,
die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen
Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines
Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch,
das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns
erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
einschliesslich Profiling und gegebenenfalls aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten
verlangen (Art. 15 DSGVO). Bei einem unverhältnismässig grossen Aufwand behalten wir uns vor,
von Ihnen einen Legitimationsausweis sowie die Übernahme der effektiven Kosten vorab zu verlangen.

(Einschub zum Brüsseler Gesetz)
Profiling, Legitimationsausweis, was hät dänn die gritte? Ich ha Blutgruppe 0,
ich chönt am ganze Euro-Parlamänt Bluet spändä sofärn die mal ä Bluetlääri händ, aber ehrlich!
Und d’Gurke müend links boge si, nöd rächts, und d’Bananä vo Norwege müend zerscht vom
Andreas Gabalier  deguschtiert worde sie, damit si EU tauglich sind. Läck, jetzt sind mer uf Siite 38 und
ich bechum scho Schnappatmig. (Schnäll google, Medikamente, EU-zugelassen, gegen Schnappatmung)

Unser Bündner im Team.
Ist immer ausgeglichen, hat den
besten Work-Life-Balance Quotient.

Er hat die wertvolle Aufgabe
die Daten an seiner Seilrutsche
von einem Modul zum
anderen zu liefern.

12. Schnappatmung

Nei, nei, äs gaht no schön wiiter mit em 11. Punkt, will mer mues ja au no Uskunft gäh über d’Rächtsgrundlag
vo dä Verarbeitig vo de Date. (Art. 8 Abs. 2 lit. b DSG). Du chasch unverzüglich ä Berichtigung vo unrichtig
gspeicherete Date verlange. Oder au wänns Gfühl häsch mer hebed nöd alles vollständig gspeichered,
chasch au no säge wie dies Büsi heisst. (Art. 16 DSGVO). Hey Lüüts, das isch kein Scheiss wo mir
da töggeled, das isch s’Panikorcheschter-Europa-Schizophren im Jahr 2018.

Äs gaht wiiter. Die Löschig vo dini personebezogene Date chasch du verlange, sowiit die nöd zur
Verarbeitig oder zur Uusüebig vom Rächt uf freii Meinigsüsserig und Informatione zur Erfüllig von
ere rächtliche Verpflichtig us Gründ vom öfftenliche Interässä oder zur Gältigsmachig, Usüäbig
oder vo Rächtsasprüch erforderlich isch. (Art. 17 DSGVO). In Brüssel händs ä Bar im Parlamänt,
de gaht jede EU-Abgeordnete zwei bis drü Mal am Tag än Wöde go schletze.

Hui, ganz vergässä, die Iischränkig vo de Verarbeitig vo dine personebezogene Date chasch verlange,
sowiit d’Richtigkeit vo de Date vo dir bestritte wärded oder unrächtmässig sind. Staht ja scho obe…
aber wieder ä bitz andersch. Aber jetzt chunts, ein Punkt für dich, du chasch au d’Löschig ablehne,
sofern mir dini Date nüme benötiged, aber nur dänn wänn du die Date zur Gältigsmachig, Uusüäbig oder
Verteidigung vo Rächtsaprüch bruchsch oder wänn du gmäss Art. 21 DSGVO Widerspruch iigleit häsch.
Verstahsch?! Nimm mal äs Schnäppsli, du User du!

Dini personebezogene Date wo du arme Tropf eus bereitgstellt häsch, und das imene strukturierte, gängige
und maschineläsbare Format eus übermittled häsch… chasch immer no zrugverlange, nach em Motto,
ich cha doch nüt gseit. (Art. 20 DSGVO). Wieso häsch dänn überhaupt gschribe du, du, du Dreamer du!

Au chasch du dini einmal erteilti Iiwilligung jederzyt widerrüefe, warum häsch dänn überhaupt grüeft?
Das hät dänn aber zur Folg, dass mir die uf die Iiwilligung beruehti Dateverarbeitig für d’Zuekunft nüme
wiiter fortfüehre dörfed. (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Gits so öppis au für ä ganz e normali Beziehig zwüsche
zwei Mänschä? Egal ob Hetero oder Bi oder whatever? Oder hät da Brüssel au äs Gsetz wie mer
sich zwüschemänschlich EU-Getreu verabschiedet?

13. Äs cha au vorcho, dass du in Lade chunsch us Fleisch und Bluet.
Evtl. känned mir dich bim Name, dänn chasch immer no sägä,
bitte nänned mich bi mim Pseudonym, und mir tüend
so als wärsch du gar nie im Lade gsi.

14. Datesicherheit

Mir verfüged über technischi und organisatorischi Sicherheitsverfahre, um d’Sicherheit vo dine
Personedate z’garantiere. Das heisst mer bschlüssed jede Abig s’Büro wo au eusi Technik
dinne steckt. Au dini Sitzigsdate, also nöd die ufem WC, sondern die Spur wo du bi eus ufem PC
und i de Logfile hinderlasch, chönted vo Unberächtigte gstolle wärde, au mir chönted dä
Gschäfts-PC usversehe im Bahnhof-Buffet Olte vergässe, drum lueged mer, dass mer dini Date
zu jeder Zyt chönd schütze, au wänn mer dä Gschäfts-PC usnahmswiis mal im
Bahnhof-Buffet Olte debi händ. Ehrewort! Chan mer däne in Brüssel nöd eifach säge
“Indianer-Ehrewort” und guet isch mit däm Bruns?
 
Und jetzt chunt scho wieder das vo obe, aber wieder andersch… du söttisch dir bewusst sie,
dass d’Übermittlig vo Informatione über s’Internet und anderi elektronischi Mittel gwüssi
Sicherheitsriskike mit sich ziehnd. Stahsch ja au nöd nackt nach em dusche bi
minus 15 Grad ufem Balkon und qualmsch ä Zigi. Wobiii, det chasch no
unverschlüssled ummestah, aber für das übernämed mir kei Garantie.

Das ist z.B. unser Windmesser im Serverraum.
Er funktioniert frei nach dem Motto:
“Lue zersch wohär dass dr Wind wääit”

15. Ufbewahrigsduur

Luut Gsetz müend mir gwüssi Date bis zum Wältundergang ufbeware, nei so schlimm is nöd,
äs sind exakt 10 Jahr wo mir dini Rächnig im Wert vo Fr. 5.- wo du mal äs Räucherstäbli bstellt
häsch müend ufbewahre, nachhär chönd mer mit däne Fötzel mache was mer wänd. I de Regel
gits Papierflüüger drus, i Härte-Fäll au mal Ersatz-WC-Papier. Logisch tüend mer zerscht din
Name und Adrässe uusschnide und verbränne. Falls aber du under 16i gsi bisch wo du bi
eus bstellt häsch, und mir Joggel händ dänkt du segsch ahand vo dinere Grammatik und
Satzstellig i dim E-Mail doch scho 47i, händ dini Eltere s’Rächt d’Löschig vo de Date
und dä Kommafähler jederzyt z’verlangä.

Zfrüüä gfreut, sötti Tochter oder au d’Tante mit 47i bi eus bstellt ha, ohni d’Rächnig zahle,
dörfed mir die Date wiiterhin bruche. Also wänns eus langwiilig isch, näme mer die Date
mit is Bahnhof-Buffet-Olte, und bestönd uf dä Gältigsaspruch vo eusne Rächt.
Erscht rächt wänn mer no äs Tschumpeli bstelled.

(wänn bis da gläse häsch, dänn gits äs Goody für dich, mäld dich mit dä nögscht Bstellig
mit em Codewort “DSGVO” und mir wärdäd eus revanchiere. Aber sägs ja niemmerem
wiiter, suscht lande mer doch no in Guantanamo.) Falls du dich aber mit em Codewort
DSGVO mäldisch, dänn gilt s’gsamte Rächt wo obe erchlärt worde isch.

16. Aktualität und Änderig vo däm Disaster - Datenschutzerklärung DSGVO
 
Mir behalted eus s’Rächt vor, die Dateschutzerchlärig jederzit z’ändere, au wänn mir i de
Polarforschigsstation i de Antarktis halbe igfrore sind, s’gliche gilt wänn mir die Letschte im
Bahnhof-Buffet-Olte sind und iigschlosse worde sind. Mir behalted eus au s’Rächt vor die
gsammti Dateschutzerchlärig nomal ganz neu, also würkli vo A bis Z nomal neu z’schriibe.


I däm Sinn Absatz 45. Ziffer DSGVO 890, Internet isch, wänn mer trotzdem lacht.

Es grüsst die Rechtsabteilung vom Tropechopf,
gleichzeitig auch Einkäufer, Verkäufer, Bürogummi und Webdesigner

Zürich, 25. Mai 2018

#dsgvowahnsinn

Verwändig vo Cookies uf tropechopf.ch nachfolgend Guetzli gnännt - Cookie Policy

Eusi Website verwändet Guetzli. Das ermöglicht eus, dis Nutzererläbnis
so attraktiv wie nur möglich zmache. Genau so oder ähnlich stahts uf
fascht jedere Website, was eigentlich ziemlich närvt und dis Wohlfühl-
erläbnis eher schmölered. Hilfe Cookies chömed!

Äs wärded uf unzellige Website Date vo dir gsammled bevor du überhaupt
eimal iihgschnufed und dir Gedanke gmacht häsch, söll ich jetzt die choge
Guetzli zuelah oder nöd. Zum Biispiel ä News-Site, sie sändet dini Date grad
au no a diversi kommerzielli Undernähme, sobald du uf däre Website glandet
bisch. Eine vo dä Gründ, äs chönt ja z.B. eini vo dene Firmene grad än
Flug nach Miami ahbüte, und du häsch dä halb Tag än günschtige Flug
det anne gsuecht. So weiss z.B. dä Karis-Flugshop in Sellebüre, du wetsch
gärn uf Miami, und schalted dir Wärbig meischtens zwüsche dä News.

Gäbig sind die Guetzli au, wänn du sit dinere Geburt bi Zalando igloggt bisch,
dänn muesch dich bim ständige shoppe uf Zalando dis Läbä lang nüme ilogge,
will die scho wüssed das du chunsch, und immer wieder chunsch.

So lässig bzw. läschtig chönd Guetzli sii. Uf de tropechopf.ch Website
werded die Guetzli numme bi eus, Google-Analytice und bi Facebook vernudlet.

Dir isch sicher au scho folgendi Situation ufgfalle. Du suechsch im Netz für än Bekannte
z.B. än Rollator, und plötzlich verfolgd dich ä Horde vo Rollatore uf Schritt und Tritt,
obwohl du no guet z’Fuess underwägs bisch. Egal ob du s’Wätter vo Bümpliz tschegsch
oder ä Modällisebahn uf ere Auktions-Plattform bestuuhnsch, die Rollatore sind überall.
Das sind ebe die Guetzli wo eim s’Nutzererläbnis sölled optimiere.

Eigentlich isch alles gseit, aber mer leged los mit dä Guetzli Richtlinie oder ähnliche Speichertechnologie.

Jeden Morgen werden die Cookies auf
Hochglanz gepützelt, dazu erklingt immer
die “Cookie Policy” Hymne.

1. Was sind Guetzli? Guetzli sind ganz, ganz chlini Textdateie, so chli die gsehsch du gar nöd,
die wärded vom Browser vo dim Ändgrät zur Speicherig vo bestimmte Informatione ahgleit.
Bi dim hoffentlich nögschte Ufruef vo eusere Website mit äm gliche Grät wärdäd die Date a eusi
Website, also tropechopf.ch zruggsändäd, “First Party Cookie”. Bim Tropechopf wärded die Guetzlis
nur a Google-Analütics und Facebook  übermittled, das wäred dänn die “Third Party Cookie”.

Willkomme im Guetzli Paradies! Möchtisch nöd, dass bi dir Guetzli gsetzt wärded,
chasch das bi dinere Cookie-Istellig uf dim Grät ändäre.

2. Uf de tropechopf.ch gits kei Guetzli wo unbedingt erforderlich sind, dass d’Website tadellos funktioniert.
Mer händ ja au kein Warechorb. Drum chasch getroscht all Guetzli blockiere, falls dir das lieber isch.
Chline Hiiwis, falls all Guetzli blockiersch muesch di dänn aber nöd wundere,
dass z.B. dis E-Mail nüme gaht.

Warum heissed die eigentlich Cookies? Jede kännt Hänsel & Gretel, das Brutalo-Horror Gschichtli
vo dä Grimm Brothers. (Brüssel het das Märli bestimmt uf de Index gnoh.) Hänsel & Gretel werded vo de Eltere
im Wald usgsetzt, damit die beide wieder zrugg findet streuets Brotkrümel us. So wie bi dä Guetzli / Cookies ebe.

Unser Papagei hat gerne
die Sorte __utma Cookies.

3. Was für Guetzli verwänded mir?

Sogenannti Session und permanänti Guetzli. Session Guetzli sind temporär, die hocked nur so
lang i dim Grät wie du uf eusere Website bisch, nachher zerstöred die sich von allei.

Permanänti Guetzli werded für än bestimmte Zytrum uf dim Grät gespeichered.

Die Guetzli händ natürlich au Nämä, nöd grad Chantal oder Emanuel,
sondern eher so R2D2 Nämä us de Neuzyt, die da wären:

__utma
ganz es krasses Guetzli, das hockt dir 2 Jahr uf de Pelle, sobald wieder bi eus verbi chunsch
wird’s nomal um 2 Jahr verlängered, sprich das Guetzli treisch dis Läbä lang mit.

__utmb
das chunt eigentlich nur uf än Drink bi dir verbi, ganzi 30 Minute. Wobii, wänn dänn uf e anderi Undersiite
vom Tropechopf wächslisch, dänn holt’s nomal än Drink und bliibt wiiteri 30 Minute usw.
Also bi dä Tropechopf Siite mit so vill Undersiite chönt das Guetzli über Nacht bliibe und sich d’Kantä gäh.

__utmc
äs Guetzli nur für dini Sitzig, sobald gspüält häsch, isch äs wieder wäg, übrig blibt nur d’WC Äntä.

__utmt
das Guetzli bisch i 10 Minute wieder los, das isch nur da zum d’Afrage vo dä gsändäte
Infromatione z’beschränke, also so än Türsteher.

__utmz
äs Guetzli wo 6 Mönet hocke bliibt, äs seit z.B. mit was für ä Suechafrag zum Tropechopf cho bisch.
Frag Google: Laden, Zürich, Pausenclown. Äs funktioniert! Probiers us.

Das Party Cookie __utmb links schielt ganz ungläubig
auf __utmc, und sagt zu ihm:
“was du spülst dich nach jeder Sitzung
runter, du doofes Cookie du!”

Manchmal ist es im Serverraum so laut, man
hört sein eigenes Wort nicht mehr, wenn alle
Cookies zur selben Zeit losgackern.

4. Wie du als ufmerksame Dateschutz und Cookie Policy Läser bestimmt scho gmerkt häsch,
benutzed mir Google Analytics, die wohned a folgende Adrässe, falls mal i de Nöchi bisch:
Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”).
Muesch nöd nach ere Garage sueche, das isch mittlerwile ä grössers Undernehme worde.

Das Analdüse Tool, ups, sorry Analysetool heisst das, ermöglicht eus z.B. nahzluege ob du
meh Räucherstäbli oder Lümpe bi eus gasch go glotze, chaufe söttisch ja au no, aber das gsehnd mer nöd.

Was mer gsehnd sind wo du här chunsch, also kei Strass und Nummere, sondern dis Kaff, und falls dis
Kaff so chli isch, dänn gsehnd mer s’Nachbäkaff, wänn das au chli isch, dänn die nögschti Stadt.
Au dis Ändgrät wird ahzeigt, läck händ ihr dänn immer s’neuschte Iphone, au dis Betriebssystem,
mit Windows95 isch eus scho lang keine meh begägnäd. Bildschirmuflösig und luuter
Sache wo mir würkli kei Zyt händ eus drüber z’ergötze.

Anderi Websites schriibed dazue: Wir nutzen Ihre Daten um gewisse Aspekte Ihrer Persönlichkeit zu
beurteilen. Die Auswertung wird ausschliesslich durch Computer und ohne menschlichen Einfluss
vorgenommen. Ihre Personendaten werden nicht genutzt um Entscheidungen über Sie zu fällen.

Grossartig! … gewisse Aspekte Ihrer Persönlichkeit zu beurteilen… Mir sind nur scho froh wänn
d’Lüüt d’Rächnig zahled, was sölled mir da no äs Persone-Profiling durezieh.
Da no d’Rächtsgrundlag vo dere Dateverarbeitig Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und Art. 13 Abs. 2 lit. a DSG.

Wänn dir jetzt das Ganze doch zu strub wird, dass dä Tropechopf weiss wie din Goldfisch heisst usw.
dänn chasch au die Guetzli ablehne unter dä Browser-Plugin: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

5. Social-Media-Plug-ins
(Hät nüt mit Ohr-Extensions z’tue)


Mer gäbeds zue, mir sind giggerig uf Facebook Likes und Bewärtige, Ruhm und Ehr und Lots of
Influence. Dä Sinn und Zwäck isch im Interässä vo Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ahzluege. De Grossteil vo
eusne Facebook Liker sind kei Chinese sondern läbhaftigi, mehrheitlich i de Schwiiz wohnhafti Persone.

Also, wänn jetzt du uf FB igloggt bisch (und das bisch ja s’Läbä lang), und zuefällig uf tropechopf.ch
chunsch, dänn muesch dich nöd wundere wänn eus dä Zuckerberg ahlüted und seit, hey
du bisch uf eusere Siite gsi. Als Dankeschön schicke mir pro Chund wo de Zuckerberg
eus gschickt hät grad 10 Mondo Pünkt zrugg, also kei Guetzli.

Natürlich chasch au jetzt wieder d’Notbräms zieh und eus äs böses E-Mail schicke, dass mir
gfelligscht dini Date lösched wo de Zuckerberg über das Plugin gsammlet hät, aber dänn müend
mir dich an Zuckerberg wiiterleite, will mir händ kein blasse Schimmer was er so mit dine Date macht.
Eusi Empfehlig: Lösch dis Facebook Account, vergiss din Usrutscher bim Tropechopf,
nimm es Kamille-Fuessbedli und chill.

Türklingel Block der Tropechopf Mitarbeiter.

D’Verwändig vo de Social-Media-Plug-ins stütze mir eimal meh uf
Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und Art. 13 Abs. 1 DSG.

Dä Herr Zuckerberg isch so lieb gsi, und hät eus meh Infos gäh zu dänä Plug-Ins
https://developers.facebook.com/docs/plugins

Läck uf was mer da alles mues hiiwise. Häsch es Facebook Account, bestellsch ab und zue mal im Netz,
dänn kännt mer dich halt. Gahsch ja au nöd als Asexuelle uf Tinder und möchtisch all vögle. Sorry für
die ordinär Uusprach. Sex wies well, da no für all wo uf Facebook sind, und sich wundered wie
dänn die das mit dä Date so handhabet, have fun! http://www.facebook.com/policy

Södeli, das wärs dänn gsi mit em Dateschutz und dä Cookie Policy, oder händ mir öppis vergässä?

Yep, äs chönt ja au si, das din Hund oder s’Büsi Zugangsdate zu dine Accounts hät,
aber da dezue fallt dä Härrä und Dame in Brüssel garantiert au no öppis iiiihhhh.

Und langsam chüelt sich dis Kamillebedli wieder ab, dini Füessli sind scho ganz schwammig,
d’Schalplatte vom Richard Claydermann gumped uf de letschte Rille, s’zähte Tässeli Grün Tee häsch
au scho trunke. Und plötzlich schälled dis Phone, du nimmsch ab, und am andere Änd seit ä vertrauti Stimm:
“Poliziehauptwach Schnieder, halbi drüh.”(*) Und du merksch, äs isch alles no wie früehner...
als hets die neu Dateschutzregelig gar nie gäh...

Wänn da unne glandet bisch, dänn bisch sicher en riiise Fan vom
Dateschutz usw. worde und stimmsch ohni wänn und aber zue!

(*) frög dini Eltere wär dä Schnieder isch, mir dörfeds nöd sägä, wär gägä dä Dateschutz.

Der Schreibende hat noch einen Blasebalg abzugeben...
Privat Facebook Eintrag von Janis

Tropechopf auf

Kitsch & Kult aus Asien seit 1996

Dateschutz & Guetzli